Wie man Stauden zurückschneidet und teilt



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Zu wissen, wie und wann Sie Ihre Stauden kürzen müssen, ist der Schlüssel, damit Ihr Garten im Sommer und Herbst gut aussieht. Die Pflege Ihrer Stauden sollte nicht allzu schwierig sein, solange Sie die Grundbedürfnisse der Pflanze verstehen, einschließlich wie und wann Sie Pflanzen zurückschneiden müssen, um neues Wachstum zu fördern. Beliebte Beispiele für Stauden sind Rosen, Lavendel, Mütter und Phlox.

Arten der mehrjährigen Pflege

Das Zurückschneiden von Stauden in den Sommermonaten fördert nicht nur neues Wachstum, sondern lässt Ihren Garten auch aufgeräumter aussehen, indem tote oder sterbende Teile der Pflanze beseitigt werden.

Es gibt drei grundlegende Arten des Trimmens von Stauden in den Sommermonaten: Deadheading, leichtes Scheren und hartes Schneiden.

Deadheading

Der Ausdruck "Deadheading" bezieht sich auf das Entfernen von verbrauchten oder unansehnlichen Blüten aus einer Pflanze. Dies lässt Ihre Pflanze nicht nur automatisch schöner aussehen, sondern ermutigt die Pflanze auch, Energie auf die Erzeugung neuen Wachstums zu konzentrieren, anstatt Energie in einen sterbenden Teil der Pflanze zu stecken.

Suchen Sie nicht nur nach Blüten, die vollständig tot sind oder sterben, sondern befreien Sie Ihre Pflanze von Blüten, die langsam heruntergekommen aussehen.

  1. Sterilisieren Sie eine Gartenschere.
  2. Suchen Sie eine Blüte, die Sie entfernen möchten.
  3. Schneide die Blüte von der Pflanze ab, wo sie auf den Hauptstamm trifft.
  4. Entsorgen Sie den entfernten Teil der Pflanze.

Entsorgen Sie geschnittene Pflanzen immer, um sicherzustellen, dass der Bereich sauber aussieht und Krankheiten begrenzt werden.

Lichtscherung

Wie der Name schon sagt, schneidet eine leichte Scherung einen Großteil der toten oder sterbenden Blüten zurück, behält aber einen großen Teil des Laubes. Obwohl es etwas drastisch aussehen mag, ermöglicht diese leichte Scherung Ihrer Pflanze, einen Ausbruch neuer Energie auf das Wachstum neuer Blüten zu konzentrieren.

  1. Sterilisieren Sie ein Paar Garten- oder Heckenscheren (abhängig von der Größe Ihrer Pflanze).
  2. Ergreifen Sie die Stängel in einem kleinen Bündel.
  3. Befestigen Sie das Bündel dort, wo es auf das Hauptlaub trifft, und arbeiten Sie sich um das Bündel herum. Normalerweise schneiden Sie die Pflanze etwa zur Hälfte ab.
  4. Entfernen Sie entfernte Teile.

In der Regel wird die Pflanze durch leichtes Scheren aufgeräumt, sodass sie wie ein dichtes Bündel aussieht. Bei richtiger Scherung sollte die Pflanze noch viel Laub an der Basis behalten. Leichte Scherung eignet sich am besten für kriechende Pflanzen oder Pflanzen, die Sie in einem Steingarten pflanzen könnten.

Hartschneiden

Eine leichte Scherung entfernt normalerweise bis zur Hälfte der gesamten Pflanzenhöhe, während ein harter Schnitt die Pflanze fast vollständig zu Boden schneidet. Betrachten Sie hart schneidende Stauden, die früher in voller Blüte standen, jetzt aber müde und fast vollständig tot aussehen. Vermeiden Sie nach Möglichkeit frisches Laub.

  1. Sterilisieren Sie Haarschneidemaschinen oder Gartenscheren.
  2. Untersuchen Sie die Pflanzen auf frisches Laub und vermeiden Sie diese Bereiche beim harten Schneiden.
  3. Schneiden Sie die Pflanze so nah wie möglich am Boden.
  4. Geschnittenes Laub wegwerfen und nach Bedarf harken.

Hartschneidende Pflanzen hinterlassen einige Wochen lang ein „Loch“ in Ihrem Garten, aber keine Sorge, die Pflanzen werden wahrscheinlich in kürzester Zeit kräftig wieder blühen! Überlegen Sie, ob Sie Ihren Garten schrittweise abschneiden möchten, damit Sie nicht auf einmal einen nackten Garten haben.

Sobald Ihr Gebiet stark zurückgefahren wurde, ist es ein guter Zeitpunkt, um Probleme in dem Gebiet wie Bewässerung, Düngung oder Fütterung anzugehen. Beispielsweise möchten Sie möglicherweise eine Tropfleitung installieren, um die hinteren Bereiche des Gartenbettes zu erreichen, oder Mulch auftragen, um die Feuchtigkeit zu speichern.

Wie man Pflanzen vermehrt

Eines der großartigen Dinge an Stauden ist, dass Sie die Pflanzen oft teilen können, um den Ertrag Ihres Gartens zu steigern, ohne Ihre Kosten zu erhöhen. Durch das Teilen oder Vermehren von Pflanzen können Sie nicht nur das Aussehen Ihres Gartens aufräumen, indem Sie tote Teile der Pflanze entfernen, sondern auch einige großartige Geschenke in Form von Pflanzen erhalten, die Sie an Freunde und Familie weitergeben können.

Die Vermehrung von Stauden ist recht einfach und sollte je nach Pflanze etwa alle drei bis vier Jahre erfolgen, damit die Pflanze gedeiht. Obwohl es am besten ist, Pflanzen im Ruhezustand zu vermehren, können einige Stauden im Wachstumsstadium geteilt werden. Überprüfen Sie Ihre spezifische Anlage auf Best Practices.

Im Allgemeinen ist es am besten, die Pflanzen zu einer Tageszeit zu teilen, die die Pflanze nicht übermäßig belastet. Teilen Sie sich also an einem kühlen Punkt des Tages, vorzugsweise am frühen Morgen, während die Temperaturen noch kühl sind.

  1. Ziehen Sie die Pflanze vorsichtig auseinander oder verwenden Sie eine sterilisierte Kelle, um einen sauberen Schnitt an einer natürlichen Stelle in der Pflanze zu erzielen. Achten Sie dabei darauf, dass Sie einige Wurzeln behalten.
  2. Untersuchen Sie die Pflanze auf Krankheiten oder beschädigte Teile und entsorgen Sie sie bei Bedarf.
  3. Überprüfen Sie zu diesem Zeitpunkt die Bodenqualität und arbeiten Sie gegebenenfalls organisches Material in den Boden ein.
  4. Platzieren Sie geteilte Pflanzen an ihrem neuen Standort und packen Sie den Boden um die neue Pflanzung herum ein.
  5. Wasser in die Pflanzen.
  6. Legen Sie eine Schicht Mulch oder Torfmoos auf, um einen hohen Feuchtigkeitsgehalt im Boden zu fördern.

Allgemeine Tipps zur mehrjährigen Pflege

  • Legen Sie eine Schicht Mulch um die Pflanze, um den Feuchtigkeitsgehalt aufrechtzuerhalten und die Wahrscheinlichkeit des Unkrautwachstums zu begrenzen.
  • Untersuchen Sie die Pflanzen regelmäßig auf Anzeichen von Schädlingen oder Krankheiten und behandeln Sie sie entsprechend. Nehmen Sie beispielsweise Schädlinge wie Schnecken oder Schnecken von Hand auf und lassen Sie sie in einen Eimer Seifenwasser fallen. Entfernen Sie tote oder kranke Bereiche Ihrer Pflanzen mit einem Paar sterilisierter Haarschneidemaschinen. Sterilisieren Sie die Haarschneidemaschine vor und nach dem Gebrauch, um die Ausbreitung von Krankheiten in Ihrem Garten zu begrenzen.

Hilfreiche Ressourcen


Schau das Video: NDR Mein Nachmittag Dauerblüher für den Spätsommer Sonnenhüte


Bemerkungen:

  1. Brent

    die gerechte Antwort

  2. Ewald

    Bravo, Worte ... was eine andere Idee



Eine Nachricht schreiben


Vorherige Artikel

So ermutigen Sie Vögel, Ihren Hof zu besuchen

Nächster Artikel

Wie man Gummipflanzen drinnen oder draußen anbaut