Auswählen eines Flächenteppichs nach Faserinhalt



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Teppiche spielen eine wichtige Rolle für das allgemeine Erscheinungsbild eines Raums. Sie verleihen den Füßen Wärme, Persönlichkeit, Farbe und Stil. Teppiche verankern einen Raum und bringen alle Elemente eines Raumes zusammen. Angesichts ihrer Bedeutung sollten Sie beim Kauf eines Teppichs Schlüsselfaktoren wie Budget, Haltbarkeit und Wartung berücksichtigen.

Bestimmen Sie, wie viel Sie sich leisten können, welche Art von Fußgängerverkehr der Teppich erhält und wie viel Aufwand Sie bereit sind, für die routinemäßige Pflege und Reinigung aufzuwenden. Das Verständnis des Fasergehalts verschiedener Teppiche führt Sie letztendlich zum perfekten Teppich für Ihr Zuhause.

Wolle

Wollteppiche bieten die Höhe des Komforts und die relative Wartungsfreundlichkeit. Sie haben im Vergleich zu anderen Teppichmaterialien eine Prämie. Wolle nimmt Farbstoffe besser auf als andere natürliche oder synthetische Fasern und verleiht ihnen eine außergewöhnliche Farbtiefe, die sich mit der Zeit tatsächlich verbessert. Es ist von Natur aus schmutzabweisend und langlebig, was es zu einer guten Wahl für Schlafzimmer, Wohn- und Essbereiche macht.

Wollteppiche sind in feuchten Klimazonen nicht die besten und sollten nicht in helles Sonnenlicht gestellt werden. Sie nehmen Feuchtigkeit aus der Luft auf, die Schimmel und Mehltau verursachen kann. UV-Strahlen verblassen nicht nur die Farben, sondern können auch die Fasern beschädigen.

Wollteppiche müssen regelmäßig gesaugt werden. Eingeschlossene Schmutzpartikel können zu erheblichen Schäden und Verschleiß an jeder Art von Teppich führen. In den ersten Monaten Ihres Zuhauses müssen Sie Ihren Wollteppich möglicherweise zweimal pro Woche staubsaugen, um das Schuppen auf ein Minimum zu beschränken. Verschüttetes Material kann leicht durch sofortiges Abtupfen mit einem sauberen, weißen Baumwolltuch entfernt werden. Verwenden Sie keine chemischen Reinigungsmittel. Verwenden Sie am besten speziell für Wolle entwickelte Produkte wie chemische Reinigungspulver.

Baumwolle

Baumwollteppiche fühlen sich weicher an, sind lässiger und billiger als Wollteppiche. Teppiche aus Baumwolle lassen sich schnell reinigen, sind aber nicht ganz so haltbar wie Wolle oder Synthetik. Die in Baumwollteppichen enthaltenen Fasern neigen dazu, im Laufe der Zeit zusammenzubrechen, wenn sie in stark frequentierten Bereichen platziert werden. Trotzdem bieten Teppiche aus Bio-Baumwolle dem umweltbewussten Verbraucher eine gesunde und nachhaltige Option für synthetische Materialien.

Kleinere Teppiche aus Baumwolle können in der Maschine gewaschen werden. Waschen Sie größere Größen in gewerblichen Waschmaschinen oder reinigen Sie sie chemisch. Stellen Sie Baumwollteppiche nicht direktem Sonnenlicht oder in Bereichen mit hoher Feuchtigkeit auf, da dies die Farbe ausbleicht und zu einer Verschlechterung der Fasern führt. Wenn Sie auf einen harten Boden legen, verhindert ein Teppichpolster, dass Ihr Baumwollteppich rutscht.

Pflanzenbasiert

Flach gewebte Teppiche aus Naturfasern wie Sisal, Kokos, Seegras und Jute sind eine vielseitige Alternative zu traditionelleren Teppichmaterialien. Ihre neutralen Farben und ihr unprätentiöser Stil passen gut zu den meisten modernen Möbeln. Auch wenn sie rau und unbequem aussehen mögen, können Teppiche im Pflanzenfaserbereich überraschend weich sein und genau die richtige Menge an Polsterung über Fliesen- und Hartholzböden bieten. Sie sind erstaunlich robust und haben den zusätzlichen Vorteil, dass sie reversibel sind, wodurch der Verschleiß minimiert wird.

Pflanzenfaserteppiche können schwer zu reinigen sein. Pflegen Sie sie genauso wie Wolle. Verschüttetes sofort abtupfen oder ein trockenes Extraktionspulver verwenden. Das offene Gewebe aus Pflanzenfaserteppichen lässt Schmutz auf den Boden fallen. Staubsaugen Sie Ihren Teppich regelmäßig und vergessen Sie nicht, ihn aufzuheben und darunter zu kehren. Pflanzenfasern sind anfällig für Fäulnis. Halten Sie sie daher von direkter Sonneneinstrahlung und von Bereichen mit hoher Luftfeuchtigkeit fern.

Synthetik

Synthetische Teppiche können das Erscheinungsbild von Wolle oder Naturfasern zu einem Bruchteil des Preises nachahmen. Sie widerstehen nicht nur Flecken und Verblassen, sondern sind auch unempfindlich gegen Feuchtigkeit und Schimmel. Dies macht sie zur perfekten Wahl für jeden Raum in Ihrem Haus. Ihr angemessener Preis gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Teppiche auszutauschen, wenn Sie Änderungen an Ihrem Dekor vornehmen. Auf der Terrasse oder dem Deck finden Sie auch Kunststoffe für den Innen- und Außenbereich, die genauso schick aussehen. Obwohl Sie erkennen müssen, dass die günstigeren nicht ganz so luxuriös sind wie Naturfaserteppiche.

Staubsaugen Sie Ihre synthetischen Teppiche wöchentlich oder mindestens zweimal im Monat. Mit einem vom Hersteller empfohlenen Teppich- / Polsterreiniger oder Fleck mit verdünntem Shampoo oder Spülmittel vor Ort reinigen, um Verschüttungen und Unfälle mit Haustieren zu vermeiden. Wenden Sie sich alle 12 bis 18 Monate an die Fachleute, um Ihren synthetischen Teppich zu reinigen.

Die Seide

Die pure Schönheit eines Seidenteppichs ist unvergleichlich. Da Seide extrem teuer ist, werden Teppiche aus Seide normalerweise mit Wolle kombiniert, um die Kosten niedrig zu halten. Die Mischfasern fühlen sich ähnlich wie 100% Wolle an, sind jedoch etwas weicher. Manchmal werden "Seidenteppiche" tatsächlich aus Viskose hergestellt, aber nicht vertrauenswürdige Einzelhändler versäumen es oft, diese Informationen offenzulegen. Es ist am besten, einen seriösen Händler zu finden, bevor Sie einen echten Seidenteppich kaufen.

Achten Sie auf ein glänzendes und luxuriöses Aussehen und eine weiche Hand. Seidenteppiche haben ein üppiges Gefühl und feinste Details, die in Woll-, Baumwoll- oder Synthetikversionen nicht erkennbar sind. Diese Teppiche erfordern auf jeden Fall eine professionelle Reinigung. Sie weisen normalerweise Fußabdrücke auf. Verwenden Sie sie daher in verkehrsarmen Bereichen wie Gästezimmern.

Tierhaut

Echte Teppiche aus Rindsleder und Schaffell bestehen meist aus kompletten Häuten oder einzelnen Paneelen, die zu einem Stück zusammengenäht sind. Sie sind aufgrund spezieller Bräunungsprozesse langlebig und weich, um die Haut zu schützen und zu verhindern, dass sie sich im Laufe der Zeit verschlechtert.

Schaf- und Rindslederteppiche sind äußerst stilvoll und sehen in Wohn-, Schlafzimmer- und Heimbüros großartig aus. Sie halten jedoch nicht viel Fußgängerverkehr aus. Diese Häute sind nicht ideal für feuchte und feuchte Bereiche. Sie müssen sich beim Kauf eines dieser Teppiche nicht unbedingt schuldig fühlen. Sie sind einfach das Nebenprodukt der Fleischverarbeitung. Wenn Sie Veganer sind, ist es sinnvoll, stattdessen einen Teppich mit künstlichen Tieren zu kaufen.

© 2018 Linda Chechar

Linda Chechar (Autorin) aus Arizona am 15. November 2018:

Emmy Ali, es ist definitiv wahr. Teppiche können wirklich den Raum machen. Ich habe einen Hund, deshalb bleibe ich bei Kunststoffen, weil sie billiger und leichter zu reinigen sind. Vielen Dank für Ihren Besuch!

Eman Abdallah Kamel aus Ägypten am 15. November 2018:

Wertvolle Informationen über verschiedene Fasern des Teppichs. Ich stimme Ihnen zu, dass der Teppichbereich eine wichtige Rolle für das gesamte Erscheinungsbild des Raums spielt.


Schau das Video: Trailer: Spinnen lernen für Anfänger


Vorherige Artikel

Mein Lieblings abgewinkelter Pinsel zum Einschneiden

Nächster Artikel

Alles, was Sie über gestreifte Ahornbäume wissen müssen